Presseinformationen

Wir sind gerne für dich da.

Heimo Eisner M.A.
Mariatrosterstraße 231a
8044 Graz
+43 664 8496596

heimo.eisner@wutscher.com

 

sehen!wutscher aus dem steirischen Eisenerz erobert 2020 nicht nur die Steiermark, sondern gleich ganz Österreich. Grund genug,  hinter die Kulissen des erfolgreichen Familienunternehmens zu blicken.

Fritz Wutscher, CEO dazu: "Gemeinsam mit meinen Kindern Alexandra und Fritz jun. den Betrieb zu führen, erfüllt mich mit großer Freude und es macht daher für mich auch Sinn, das Unternehmen österreichweit weiterzuentwickeln. Wir sind deshalb so erfolgreich, weil wir gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine klare Vision verfolgen: Wir möchten der kompetenteste und verlässlichste Partner in der Augenoptik sein."

Familie Wutscher erlernte das Handwerk von der Pike auf. Sowohl Fritz Wutscher als auch seine Kinder sind gelernte Optikermeister. Fachkompetenz und Service haben daher auch höchste Priorität.

 

sehen!wutscher bricht alle Rekorde. Zum fünften Mal in Folge wurde der Fachoptiker zum österreichischen Service-Champion gekürt – und das über alle Branchen hinweg. Die Service-Qualität des österreichischen Familienunternehmens ist auch maßgeblich für die sehr starke Expansion.

Das ist ein Wahnsinns-Ergebnis. Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Ich bedanke mich sehr herzlich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre großartige Leistung", so Fritz Wutscher, Optikermeister und Inhaber von sehen!wutscher sichtlich stolz.

Alexandra Wutscher, Mitglied der Geschäftsführung und Personal-Verantwortliche bei sehen!wutscher ergänzt strahlend: "Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind der Erfolgsfaktor Nr. 1. Schön, dass das von so vielen Kundinnen und Kunden bestätigt wird."

 

sehen!wutscher setzt auch 2020 seinen österreichweiten Expansionskurs fort. Mit neun Filialen in der Steiermark, in Tirol, Salzburg, Vorarlberg, Niederösterreich und im Burgenland setzt sehen!wutscher ein starkes Zeichen am österreichischen Markt.

Unser Ziel ist es, so vielen Menschen wie möglich bestes Sehen und bestes Aussehen zu garantieren. Als steirisches Familienunternehmen freuen wir uns sehr, dies durch unsere neuen Filialen für noch mehr Kundinnen und Kunden zu ermöglichen," so Fritz Wutscher, Optikermeister und Inhaber von sehen!wutscher sichtlich stolz.

 

Pressefoto 01 Pressefoto 02
  (Filiale Salzburg Getreidegasse)

Der Fachoptiker sehen!wutscher, vormals Optik Schweighofer, ist in Deutschlandsberg in eine neue Filiale umgezogen und präsentiert sich mit einer noch größeren Brillen- und Markenauswahl im Fachmarktzentrum Deutschlandsberg.

Wir freuen uns, dass wir unseren neuen Standort in Deutschlandsberg für unsere Kundinnen und Kunden in puncto Sortiment, Service und Atmosphäre noch attraktiver machen konnten. Unser oberstes Ziel ist es, die Lebensqualität der Menschen zu verbessern," so Fritz Wutscher jun., Mitglied der Geschäftsführung von sehen!wutscher.

Ob am Balkon, im Garten oder beim Spazieren im Freien. Kein Modeaccessoire bestimmt das Outfit aktuell mehr als eine stylische Sonnenbrille. Um das Maximum aus jedem Look herauszuholen, präsentiert Österreichs größter traditioneller Fachoptiker sehen!wutscher die Sonnenbrillen-Trends 2020.

Von Aviator-Formen über Granny-Styles bis hin zu Millenium-Klassikern, in diesem Sommer gibt es keine Grenzen. Auffallen um jeden Preis ist die Devise” so Fritz Wutscher jr., Geschäftsführer von sehen!wutscher.

Die für die Atemwegserkrankung Covid-19 verantwortlichen Corona-Viren werden überwiegend über die Schleimhäute – somit auch über die Augen– übertragen. Dem heimischen Optikunternehmen sehen!wutscher liegt nicht nur die Gesundheit seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern natürlich auch die seiner Kundinnen und Kunden besonders am Herzen.

"Die außerordentliche Situation erfordert von uns allen außerordentliche Maßnahmen. Ich habe mich bewusst dazu entschlossen, vorübergehend unsere Filialen zu schließen, ohne dass unsere Kundinnen und Kunden auf die gewohnte Servicequalität verzichten müssen. Für den dringenden Bedarf an Brillen, Kontaktlinsen, Pflegemitteln sowie Reparaturen haben wir in ausgewählten Filialen einen Notdienst eingerichtet." so Inhaber Fritz Wutscher.

Der Fachoptiker sehen!wutscher ist umgezogen und präsentiert sich im neuen Flagship-Store jetzt noch größer, noch schöner und mit einer noch umfassenderen Markenauswahl direkt am Hauptplatz 38 in Schladming.

„Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen äußerste Präzision und die Qualität unserer Brillen. Dafür sorgen auch unsere Wutscher-Garantien wie die Zufriedenheits-Garantie, die Bestpreis-Garantie oder unsere 3-Jahres-Garantie," so Fritz Wutscher jun., Mitglied der Geschäftsführung von sehen!wutscher.

Der Fachoptiker sehen!wutscher und der Hörakustik-Spezialist Neuroth präsentierten am Donnerstag, 27.02.2020,  in Graz gemeinsame Pläne für die Zukunft. Die beiden steirischen Tradtitionsunternehmen setzen auf gemeinsame Optik- und Hörakustik-Standorte.

„sehen!wutscher und Neuroth verbindet nicht nur das gemeinsame Ziel, die Lebensqualität unserer Kunden zu verbessern, sondern darüber hinaus auch die langjährige Tradition eines österreichischen Familienunternehmens mit Sitz in Graz. Nebenbei sind unsere Firmenfarben auch sehr ähnlich. Ich würde sagen: Das passt sehr gut zusammen!“ so Fritz Wutscher, Inhaber und Geschäftsführer von sehen!wutscher.

Zu Weihnachten sammelte das Familienunternehmen sehen!wutscher € 5 pro verkaufter Brille aus der Kollektion FR!TZ 1966 für das Projekt NIURE in Uganda. #meineBrilledeineBrille wurde 2018 ins Leben gerufen und es konnten bis heute insgesamt € 9.500 an Licht für die Welt übergeben werden.

„Uns ist es besonders wichtig, als erfolgreiches Familienunternehmen unsere gesellschaftliche und soziale Verantwortung wahrzunehmen. Daher wollen auch wir unseren Beitrag leisten, um Menschen, die es wirklich brauchen, zu unterstützen.“, so Fritz Wutscher jun.

In den letzten Jahren wurde die Brille immer mehr zum modischen Accessoire. Daher ist die Auswahl der Modelle mittlerweile fast unendlich. Egal, ob man es lieber etwas auffallender oder doch dezenter möchte, jeder kommt auf seine Kosten.

„Heuer ist für jeden Typ das passende Modell dabei. Mit extravaganten Brillen in Retro Formen wie z.B. Browline oder Cateye liegt man heuer völlig im Trend. Auch Pilotenbrillen (Aviator Formen) sind zurück und heuer vor allem bei den Damen angesagt. Wer aber nicht auf wuchtige und ausgefallene Brillen steht, setzt auf extrem dünne Metallrahmen in Gold, Rosé oder auch auf durchsichtige Fassungen.“, so Fritz Wutscher jun.

Ganz nach dem Motto von Wolfgang Ambros "Schifoarn is' des Leiwandste" bereitet sehen!wutscher auch allen Brillenträger*innen ein uneingeschränktes und vor allem sicheres Skivergnügen. Schlechte Sicht zählt zu den wesentlichen Risikofaktoren für Unfälle und Stürze auf den Pisten. Daher ist es gerade auf Skiern wichtig, Hindernisse und Unebenheiten frühzeitig zu erkennen.

Vom 1. bis 24. Dezember 2019 spendet das Familienunternehmen 5€ pro verkaufter Brille aus der Kollektion FR!TZ 1966 an das Projekt NIURE in Uganda.

Das Projekt #meineBrilledeineBrille wurde 2018 ins Leben gerufen und es konnten bereits € 7.000,- an Licht für die Welt übergeben werden. 2019 startet die Aktion am 1. Dezember und soll auf die Tragweite und Auswirkungen nicht korrigierter Fehlsichtigkeiten aufmerksam machen. 

Der Geschäftsführer des steirischen Fachoptikerbetriebes sehen!wutscher wurde im Rahmen des weltweit renommierten Entrepreneur Of The Year - Award ausgezeichnet.

Die Prüfungs- und Beratungskommission EY vergab Freitagabend in der Wiener Hofburg bereits zum 14. Mal den EY Entrepreneur Of The Year Award in Österreich. In der Kategorie handel & Konsumgüter zählt Fritz Wutscher zum erlauchten Kreis der Preisträger.

Schicke Brillen kommen bei den Salzburgerinnen und Salzburgern immer gut an. Deshalb hat sehen!wutscher Anfang Oktober auch eine neue Filiale in der Getreidegasse eröffnet.

Anfang Oktober eröffnete Österreichs größter traditioneller Fachoptiker die 60. Filiale in der Getreidegasse in der Mozartstadt. Damit positioniert sich sehen!wutscher am Anfang der Getreidegasse, Ecke Bürgerspitalplatz, in prominentester Lage in der Salzburger Innenstadt.

sehen!wutscher erneut Testsieger: 108.000 Kunden bewerten sehen!wutscher zum 4. Mal in Folge zum österreichischen Service Champion.

Das Familienunternehmen mit Ursprung aus dem steirischen Eisenerz wurde zum vierten Mal in Serie beim größten Service-Ranking Österreichs zum „Service Champion“, dem Gesamtsieger über alle Branchen, gewählt.

Ganz nach dem Motto von Wolfgang Ambros "Schifoarn is' des Leiwandste" bereitet sehen!wutscher auch allen Brillenträger*innen ein uneingeschränktes und vor allem sicheres Skivergnügen. Schlechte Sicht zählt zu den wesentlichen Risikofaktoren für Unfälle und Stürze auf den Pisten. Daher ist es gerade auf Skiern wichtig, Hindernisse und Unebenheiten frühzeitig zu erkennen.

Österreichisches Familienunternehmen

sehen!wutscher ist Tradition seit 1966

Zufriedenheitsgarantie

Wir bieten 6 Wochen volles Rückgaberecht

Service inklusive

Sehtest, Anpassungen und jedes Service an der Brille kostenlos – ein Leben lang

Große Markenauswahl

Höchste Produktqualität und die neueste Auswahl an Designerbrillen

Immer in deiner Nähe

Beste Beratung und Service, online und in ganz Österreich