Pollensaison 2022: Die besten Tipps für Kontaktlinsen- und Brillenträger

So überstehst du Heuschnupfen- und Pollenzeit als Kontaktlinsenträger

Wer unter einer Pollenallergie leidet, hat es bestimmt schon bemerkt. Wir sind längst angekommen in der Pollensaison 2022. Und glaubt man den Experten, trifft sie uns in diesem Jahr noch heftiger als in den Vorjahren. Kann ich während der Pollensaison weiterhin meine Kontaktlinsen tragen? Was tun bei Beschwerden wie Brennen und Juckreiz? Und wie komme ich als Brillenträger am besten durch die Pollenzeit? Fragen wie diese häufen sich aktuell wieder bei unseren Kunden. Wir haben alles Wissenswerte für dich zusammengefasst. 

Für Kontaktlinsenträger unverzichtbar: intensiv reinigen!

Du fragst dich, ob du in der Allergiesaison generell auf deine Kontaktlinsen verzichten musst? Wir können dich beruhigen: Grundsätzlich kannst du auch in der Pollenzeit Kontaktlinsen tragen. Ein sorgfältiger Umgang mit Reinigung und Pflege sind hier allerdings das A und O. Am besten checkst du beim Optiker nochmal ab, ob deine Pflegeroutine auch in der Pollensaison ausreichend ist. Wir empfehlen auf jeden Fall eine noch gründlichere Reinigung als das restliche Jahr über, zum Beispiel mit Peroxidlösungen oder Enzymtabletten. Denn Pollen sorgen für starke Ablagerungen auf der Linsenoberfläche, die du mit den richtigen Produkten aber gut in den Griff bekommen kannst. Wenn du viel unterwegs bist, achte darauf, deinen Linsenbehälter und eine Reinigungslösung immer mit dabei zu haben. So kannst deine Kontaktlinsen auch zwischendurch abspülen und so deine Beschwerden lindern

 Hier kannst du die nächste Filiale in deiner Nähe finden

Wenn es schnell gehen muss: Tageslinsen tragen

Wenn du dir die aufwendige Reinigung ersparen willst, ist auch ein Umstieg auf Tageslinsen eine Überlegung wert. So kannst du dir absolut sicher sein, jeden Tag eine saubere Linse ohne jegliche Pollenspuren oder andere Ablagerungen einzusetzen. Wenn du super starke Beschwerden hast, kannst du in der intensiven Pollenzeit deine Linsen auch schon nach einem halben Tag wechseln. Besonders praktisch für alle, die wenig Zeit haben und viel unterwegs sind.

Bei intensivem Pollenflug: Spuren beseitigen

Sauberkeit und Pflege in der Pollenzeit betreffen nicht nur deine Kontaktlinsen, sondern auch all deine anderen Routinen. Wasche dir in der Pollenzeit gründlich und regelmäßig die Hände und vermeide unnötigen Kontakt mit deinen Augen. Auch wenn die Versuchung groß ist: Wenn du dir ständig die Augen reibst, verschlimmerst du deine Symptome nur weiter. Außerdem könntest du deine Kontaktlinsen beschädigen. Achte in der aktuellen Pandemiezeit auch darauf, deine Mundnasenschutz-Masken regelmäßig zu wechseln. Denn auch hier sammeln sich die lästigen Pollen. Abends kannst du dir täglich deine Haare mit klarem Wasser ausspülen, um Pollenrückstände zu entfernen und zu verhindern, dass sie auf dein Kopfkissen kommen.

Bei Juckreiz und Brennen: Beschwerden lindern

Wenn du an starken Beschwerden wie Juckreiz, Brennen oder Rötungen leidest, hast du sicherlich schon oft zu Augentropfen gegriffen. Hier gilt: Unbedingt zuvor Rat beim Augenarzt deines Vertrauens einholen. Außerdem empfehlen wir dir, Augentropfen stets vor dem Einsetzen deiner Linsen zu verwenden. Nicht alle Augentropfen vertragen sich mit dem Material deiner Kontaktlinsen. Am besten wartest du nach dem Eintropfen etwa 15 Minuten ab, bis du deine Kontaktlinsen einsetzt. Auch Benetzungstropfen und -Sprays können deine Allergiesymptome lindern - auch hier am besten vom Profi beraten lassen und dich vorab über die Verträglichkeit mit deinen Kontaktlinsen informieren.

Für besonders starke Allergiker: Brille tragen

Wenn du trotz aller Sorgfalt im Umgang mit deinen Kontaktlinsen unter starken Beschwerden leidest, empfehlen wir dir, übergangsweise auf eine Brille umzusteigen. Idealerweise wählst du dafür eine besonders große Fassung. Oversized-Modelle sind nicht nur im Trend, sondern schützen deine Augen auch besser vor dem Pollenflug.
Aber Vorsicht: Auch auf Brillengläsern sammeln sich Blütenstaub und Pollen. Willst du vermeiden, dass diese in deine Augen gelangen, achte darauf, deine Brille mehrmals am Tag gründlich zu reinigen. Für die professionelle Reinigung zu Hause kannst du unsere sehen!wutscher Shaker benutzen. Unterwegs greifst du am besten auf Putzsprays und Mikrofasertücher zurück. Und wenn du gerade gar nichts dabei haben solltest, kannst du die Brille auch mit etwas Spülmittel unter lauwarmen Wasser abspülen.

Egal ob Brille oder Kontaktlinsen: Sonnenschutz nicht vergessen

Als Kontaktlinsenträger kannst du deine Augen mit einer Sonnenbrille zusätzlich schützen, sowohl vor der schädlichen UV-Strahlung, als auch vor Blütenstaub und Pollen. Beim Sport empfehlen wir professionelle Sportsonnenbrillen, idealerweise große und eng anliegende Modelle, die besonders viel Schutz bieten. Und wenn du Brillenträger bist, solltest du nicht auf eine optische Sonnenbrille- oder Sportsonnenbrille verzichten. Bei sehen!wutscher können wir jede Sonnenbrille mit einer optischen Verglasung in deiner individuellen Sehstärke versehen. Komm dazu einfach in eine unserer über 90 Filialen in ganz Österreich. Wir beraten dich gerne.