Kontaktlinsen richtig entsorgen: Wohin mit gebrauchten Kontaktlinsen? 

Immer öfter hören und lesen wir von verschmutzten Weltmeeren durch Plastikmüll und Mikroplastik. Mit der richtigen Entsorgung deiner durchsichtigen Sehhilfe, kannst auch du als Kontaktlinsenträger einen positiven Beitrag zum Umweltschutz leisten. Wir verraten dir, wie die Kontaktlinsenentsorgung richtig funktioniert.

 

Das Problem mit der Entsorgung

Viele Menschen entsorgen ihre Kontaktlinsen über die Toilette oder das Waschbecken. Da Kontaktlinsen aber zum größten Teil aus Kunststoff bestehen, ist das der falsche Weg. Denn durch diese Art der Entsorgung gelangen die Linsen mit dem Abwasser in Kläranlagen, wo sie zwar auseinanderfallen, sich aber nicht vollständig zersetzen. Das bedeutet, dass die Kontaktlinsen danach als Mikroplastikteilchen in das offene Meer oder in Flüsse gelangen. Dort verwechseln Fische und andere Meeresbewohner wie Plankton die Teilchen mit Nahrung und schlussendlich gelangen die Mikroplastikteilchen in die Nahrungskette des Menschen.

Denkt man darüber nach, wie viele Menschen Kontaktlinsen tragen und wie viele Linsen pro Jahr verbraucht werden, ist nicht schwer zu errechnen, dass eine ganze Menge an Müll zusammenkommt. Laut US-Forscher Rolf Halden werden allein in den USA jährlich Kontaktlinsen in der Menge von 20.000 Kilogramm über die Toilette oder den Abfluss entsorgt. 


So entsorgst du Kontaktlinsen richtig

Als Träger von Tageslinsen wirst du sogar täglich damit konfrontiert, deine kleine runde Sehhilfe korrekt zu entsorgen. Doch auch bei Monats- oder Jahreslinsen ist die Kontaktlinsenentsorgung ein wichtiger Punkt.
Kontaktlinsen sind, wie viele andere Kunststoffprodukte, nicht biologisch abbaubar. Deshalb solltest du sie am besten im Restmüll entsorgen. Bei manchen Linsenverpackungen findest du eine Beschreibung, wie du die Kontaktlinsen richtig entsorgst.
Wenn du das Zeichen mit dem grünen Pfeil auf der Verpackung deiner Kontaktlinsen findest, zeigt es dir, dass sie recyclebar sind und du sie somit in den Plastikmüll werfen kannst.

Tipps und Tricks für Kontaktlinsenträger, die das Entsorgen bereits draufhaben

Du trägst deine Linse oft und hast oft das Gefühl, dass du dadurch manchmal trockene Augen bekommst? Wir haben hier noch ein Paar Tipps zusammengefasst, was der Grund dafür sein könnte und was du dagegen tun kannst:


Viel trinken - zu wenig Flüssigkeit im Körper kann auch trockene Augen verursachen.

Bildschirmpausen einlegen - durch lange Bildschirmzeiten sind die Augen oft überanstrengt

Augen für 10 Sekunden schließen - dadurch kannst du der Tränenflüssigkeit auf die Sprünge helfen

Linsen wechseln - da jeder Körper unterschiedlich agiert kann es sein, dass deine Linsen oft früher verbraucht sind

Brille aufsetzen - um deine Augen zu entspannen, kann eine Brille als Alternative trockene Augen lindern