Die Gleitsichtbrille

Kompetenz in Sachen Gleisichtbrillen seit 1966

Wann brauche ich eine Gleitsichtbrille?

Hat man das Gefühl, dass sich die Augen nicht mehr so schnell vom Blick in die Ferne auf die Nähe einstellen können, hat sich möglicherweise bereits zu einer bestehenden Fehlsichtigkeit eine Alterssichtigkeit, auch Presbyopie genannt, eingeschlichen. Aber kein Grund zur Panik, jeder Mensch ist über kurz oder lang von dieser Veränderung betroffen. Und es gibt mehrere Möglichkeiten, schlechtes Sehen in der Nähe mit Hilfsmitteln auszugleichen.
Das alltagstauglichste Option ist die Gleitsichtbrille. Hier erfährst du alle Details und Fakten.

Kostenloser Profi-Sehtest bei sehen!wutscher

Um die richtigen Werte für eine Gleitsichtbrille zu ermitteln, ist eine Sehstärkenbestimmung in einer unserer Filialen unabdingbar. Dabei ermitteln wir die optimale Glasstärke, bei der die Sehleistung am besten ist. Mit modernsten Geräten und enormen fachlichen Wissen vermessen unsere Optiker deine Augen, besprechen im Anschluss mit dir das Ergebnis und stimmen dieses fein ab, um den gewünschten Erfolg zu erzielen.


 Wenn das Bild in der Nähe anfängt unscharf zu werden, brauchst du Hilfe in Form einer Brille oder Kontaktlinse

Erste Anzeichen der Alterssichtigkeit

Für Normalsichtige machen sich die ersten Anzeichen einer Alterssichtigkeit meist im Alter von 40 bis 50 Jahren bemerkbar. Der am nächsten liegende Punkt, an dem Objekte gerade noch scharf erkannt werden können, rückt immer weiter in die Ferne. Ein typisches Anzeichen einer Alterssichtigkeit sind die "zu kurz"  werdenden Arme, weil man das zu sehende Objekt in der Nähe immer weiter weg halten muss.
 Schon hier beginnt bei sehen!wutscher deine Beratung hinsichtlich deiner neuen Gleitsichtbrille mit einer genauen Anamnese

Warum sehe ich im Alter schlechter?

Kein Grund zur Sorge: Alterssichtigkeit ist ein ganz normaler Alterungsprozess. Mit steigendem Alter verliert die Linse nämlich an Elastizität, verhärtet und kann sich nicht mehr optimal verformen. So fokussiert das Auge Objekte in der Nähe weniger scharf. Bei einer Altersweitsichtigkeit wird mit einer Lesebrille Abhilfe geschaffen. Wer jedoch auf das ständige Wechseln zwischen Nah- und Fernbrille verzichten möchte, greift im Alltag zu einer Gleitsichtbrille.

Kurzsichtigkeit vs. Weitsichtigkeit

Eine Kurzsichtigkeit lässt weit entfernte Objekte unschärfer erscheinen als nahe gelegene – Betroffene sehen also in der Nähe besser als in der Ferne. Im Gegensatz zur Weitsichtigkeit, bei der Objekte in größeren Distanzen schärfer gesehen werden als in der Nähe.

Vorteile einer Gleitsichtbrille

Eine Brille für alle Sehbereiche

Kein ständiges Wechseln zwischen Nah- und Fernbrille

Scharfes
Sehen

„Gleitender“ Übergang in Nah-, Zwischen- und Fernbereichen

Modisches
Accessoire

Eine Brille, die keine Rückschlüsse auf das Alter ziehen lässt

Wie funktioniert eine Gleitsichtbrille?

Eine Gleitsichtbrille korrigiert übergangslos und komfortabel mehrere Sehschwächen mit nur einer Brille. Und auch in Zwischendistanzen lässt dich die Gleitsichtbrille wieder scharf sehen. Unsere Meisteroptiker empfehlen, sich rechtzeitig für eine Gleitsichtbrille zu entscheiden. So fällt es dir leicht, dich an den Gleitsicht-Effekt zu gewöhnen. Denn je geringer der Unterschied zwischen der Ferne und der Nähe, desto weniger störend sind die Einschränkungen, die eine Gleitsichtbrille mit sich bringt.
Bei einem Abstand von bis zu einem halben Meter wird vom Nahbereich gesprochen. Der Blick auf den Computerbildschirm liegt im Zwischenbereich, aber dazu später mehr. Das Sehen in die Ferne, wie beim Autofahren oder Fernsehen, liegt im Fernbereich, der bei einem Abstand von 2 Meter beginnt.
 Eine Gleitsichtbrille korrigiert übergangslos alle Sehbereiche

Scharfe Sicht in allen Distanzen

Gleitsichtgläser bieten gleichzeitig eine Korrektion für das Sehen in der Ferne, in der Nähe und in Zwischendistanzen. Optiker bezeichnen die Gleitsichtbrille auch als Mehrstärkenbrille, da sie mehrere Sehstärken mit einem Glas korrigiert. Automatisch fällt der Blick des Trägers dorthin, wo die für die Situation passende Korrektion im Glas liegt. Die unterschiedlichen Sehbereiche greifen „gleitend“ ineinander.
 Eine Gleitsichtbrille vereint eine Fern-, eine Zwischenbereichs- und eine Lesebrille.

Tipps zur Gewöhnung an die Gleitsichtbrille

Je früher du dich für eine Gleitsichtbrille entscheidest, desto leichter fällt die Eingewöhnung an den Gleitsicht-Effekt.
Trage deine Gleitsichtbrille zu Beginn am besten dauernd, um deine Augen an die neue Gegebenheit in allen Sehsituationen zu gewöhnen.
Versuche beim Sehen in der Nähe nur deinen Blick auf den unteren Bereich der Brille zu richten und deinen Kopf nicht zu senken.
Wandert dein Blick umher, solltest du auch deinen Kopf mitdrehen. So verhinderst du, dass du durch die Orientierungszonen schaust.
Halte deinen Kopf beim Geradeausgehen möglichst aufrecht, um nicht durch den Nahbereich der Gleitsichtbrille zu schauen und ein Stolpern zu vermeiden.
Beim Treppensteigen hingegen solltest du den Kopf senken, um ebenfalls nicht durch den Nahbereich der Brille zu blicken.
Auch spielt die Fassung eine wesentliche Rolle. Ist diese bequem und leicht, wie zum Beispiel unsere FR!TZ1966 3D Print, und gefällt sie dir an dir selbst,  so trägst du diese auch gerne und du gewöhnst sich umso schneller an sie.

Verträgt jeder eine Gleitsichtbrille?

Gleitsichtbrillenkauf ohne Risiko bei sehen!wutscher

Durch unsere fachliche Kompetenz und bestens geschulte Optiker in den Filialen, beraten wir dich ausführlich über alle Vor- und Nachteile deines neuen Alltagsbegleiters und finden mit dir eine für dich maßgeschneiderte Lösung, damit du ohne Bedenken in den neuen Lebensabschnitt starten kannst. Und du dir keine Sorgen über einen etwaigen Fehlkauf machen musst.
Der Sehsinn ist ein zwar ein hochkomplexes, aber auch sehr anpassungsfähiges System. In seltenen Fällen kann es dennoch dazu kommen, dass man die Gleitsichtbrille nicht verträgt oder schlecht damit zurecht kommt. Bei sehen!wutscher kein Problem: Wir bieten dir sechs Wochen lang ein volles Umtauschrecht oder erstatten dir dein Geld zurück.
Aber davon wollen wir gar nicht ausgehen.

Alternative zur Gleitsichtbrille: Gleitsichtlinsen

Für alle Kontaktlinsenträger, die auch bei Alterssichtigkeit nicht darauf verzichten wollen oder nicht auf eine Brille umsteigen wollen, sind Gleitsichtlinsen die optimale Lösung. Aber auch Brillenträger können dadurch Vorteile und Freiheiten genießen, die Kontaktlinsen mit sich bringen. Gleitsichtlinsen gibt es auch in Form von Tageslinsen - perfekt für den Sport! Denn bei bewegungsintensiven Aktivitäten kann eine Brille und gerade eine Gleitsichtbrille störend oder unkomfortabel sein.

 Eine ausführliche und fachlich kompetente Beratung ist das Um und Auf - beim Gleitsichtkauf

Was kostet eine Gleitsichtbrille?

Der Preis einer Gleitsichtbrille ist abhängig von verschiedensten Faktoren. Wenn wir deine Gläser für verschiedene Anwendungsbereiche optimieren (verfärbende Oberfläche, Tönung, leicht zu reinigende Nanooberfläche, etc.) oder du dich für ein Premium-Gleitsichtglas entscheidest, steigt der Preis der Brille. Bei sehen!wutscher haben wir aber immer attraktive Aktionen für Gläser jeder Art. Auch das Brillengestell hat Einfluss auf die Kosten. Hier bieten wir dir aber eine große Bandbreite an trendigen Modellen in allen Preiskategorien.
Auch hast du die Möglichkeit, eine solche Brille über unser Brillen - Vorteilsabo zu beziehen. Hier profitierst du von unserem Wutscher Vollkasko-Schutz über einen Zeitraum von zwei Jahren und kannst deine Brille ohne Anzahlung direkt von der Filiale mit nach Hause nehmen. Und bereits nach zwei Jahren suchst du dir ein neues stylisches Modell aus. Unsere Optiker in deiner sehen!wutscher Filiale beraten dich gerne dahingehend.

Warum ich bei sehen!wutscher keine Gleitsichtbrille online kaufen kann

Damit eine Gleitsichtbrille ein perfekter Alltagsbegleiter sein kann, sind zwei Dinge unbedingt von Nöten:


Eine ausführliche Beratung durch unsere Optiker

Ohne eine genaue Anamnese und eine Bedarfsanalyse seitens unserer Optiker, ist es fast unmöglich, eine gut angepasste Gleitsichtbrille zu erhalten. Nicht nur die Fassung spielt hier eine maßgebliche Rolle, sondern auch der gewählte Glastyp. Es gibt Gleitsichtgläser, deren Fokus auf der Ferne liegt. Sie sind für Brillenträger, die viel mit dem Auto unterwegs sind, sehr gut geeignet. Gleitsichtgläser, deren Hauptaugenmerk in der Nähe liegt, eignen sich wiederum besser für Menschen, die alltägliche Arbeiten eher in der Nähe zu erledigen haben. Im Gespräch mit unseren Optikern findest du heraus, welche Anforderungen deine Gleitsichtbrille erfüllen muss. 

Zentrierung der Gläser

Fast noch wichtiger ist die richtige Zentrierung der Gläser. Sitzt die Fernzone des Gleitsichtglases nicht exakt vor der Pupille des Auges bei Normalblickrichtung, ist ein Scheitern bereits vorprogrammiert. Sämtliche Zonen befinden sich dann an falschen Positionen und unnatürliche Körperhaltungen müssen eingenommen werden, um sie zu erreichen.
Unsere Optiker messen digital, mittels iPad, einer speziellen App und einem eigens für die App entwickelten Aufsatz für die Brille deinen Durchblickspunkt für die Ferne aus. Somit können wir das Glas dann auf den Zehntelmillimeter genau für dich in die ausgewählte Fassung einschleifen. Dies geschieht in unseren Meisterwerkstätten, damit wir die volle Kontrolle über die Qualität haben. und Fehler so ausgeschlossen werden können.

Da es trotzdem keine 100%ige Garantie zwecks Verträglichkeit gibt - denn gewisse Bewegungsabläufe müssen beim Sehen mit der Brille neu erlernt werden - bieten wir dir eine 6-wöchige Zufriedenheitsgarantie. Und das nicht nur auf die Verträglichkeit der Gläser, sondern auch auf das Aussehen mit der Fassung.

 Mit einer Brille von sehen!wutscher kaufst du mehr, als nur ein Produkt, du kaufst Lebensqualität - und wir schenken noch ein paar Garantien dazu

Was die Gleitsichtbrille nicht kann


Wir wollen ehrlich zu dir sein: Eine Gleitsichtbrille kann viel, sehr viel, aber doch nicht alles:


Deine Gleitsichtbrille ist zwar ein perfekter Allrounder, aber in gewissen Situationen ist eine an den Zweck angepasste Brille unumgänglich. Du kannst es zum Beispiel mit einem SUV vergleichen. Er kann auf der Straße fahren, aber auch in leichtem Gelände. Er kann sehr viel Ladung aufnehmen, aber auch deine Kinder sicher von A nach B bringen. Für den Alltag ein tolles Gefährt. Aber wenn es in die Freizeit geht, und du noch etwas Entspannung brauchst oder einen Adrenalinkick, dann sind wir schnell in unwegsamem Gelände oder der Platz im Auto wird doch zu wenig.
Deine Gleitsichtbrille bewältigt nahezu den ganzen Alltag mit dir, aber es gibt eben auch Dinge, die sie aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht kann, beziehungsweise nicht ganz so gut meistert, wie es sich mancher denken mag:


Lesen Im Bett


Aufgrund der im unteren Bereich der Brille liegenden Nahzone, ist ein gemütliches Lesen im Bett nahezu unmöglich, da du den Kopf in den Nacken legen müsstest und das für dich sicher keine bequeme Haltung wäre. So bringt das Lesen sicher nicht die erhoffte Entspannung.
Abhilfe schafft hier die einfache Lesebrille. Hier ist das Blickfeld größer und du kannst die Brille in allen erdenklichen Körperhaltungen benutzen. Auch die Sonntagszeitung beim späteren Frühstück liest sich mit der Lesebrille angenehmer. Eine "zu schwache" Lesebrille leistet oft in der Küche gute Dienste, sowie bei allen Arbeiten, die nicht ganz in der Lesedistanz liegen, schränken aber natürlich etwas ein, da sie immer nur auf eine Distanz funktionieren.


Computerarbeit

Bei der Computerarbeit am Laptop, ohne zusätzlichen Bildschirm ist die Gleitsichtbrille sicher ein guter Helfer, aber hier schon keine Offenbarung. Arbeitet man im Büro mit mehreren Bildschirmen und das über Stunden, ist hier die Gleitsichtbrille in den meisten Fällen völlig ungeeignet. Denn genau der Teil der Brille, der benötigt wird - die Zwischendistanz - ist hier am kleinsten. Deshalb werden unsere Optiker in deiner sehen!wutscher Filiale nach genauer Anamnese immer auch eine genau auf die erforderlichen Distanzen eingestellte Bildschirmbrille anraten. Diese bietet nicht nur bei der Arbeit am Bildschirm gute Dienste, sondern ist auch für Musiker, Modellbauer, Hobbyköche etc. oft das Heilmittel, um seinem Hobby wieder uneingeschränkt und mit Freude nachgehen zu können.



Sportliche Aktivitäten 


Spielst du viel Tennis, wo deine Augen dem Ball hinterher eilen, oder bist du viel in den Bergen unterwegs? Ist Golf deine Leidenschaft, oder bist du Sportschütze?
Es gibt Sportarten, bei denen eine Gleitsichtbrille nicht ganz optimal funktionieren kann. Grund dafür sind die schnellen Bewegungen, bei denen sich auch noch deine Blickrichtung andauernd ändert. Dafür ist deine Gleitsichtbrille nicht geeignet. Auch wenn du den sicheren Weg ins Tal suchst, kann dir die Brille mitunter hinderlich sein oder dich sogar irritieren.
Es sind die Zonen der Brille, meist jene im unteren Bereich, die dich hier etwas ärgern und dir den Satzball in einem wichtigen Match versauen können. Jedoch haben wir auch hier Abhilfe für dich: multifokale Linsen. Sie ermöglichen es dir, deine Aktivitäten weiterhin ohne Einschränkungen ausführen zu können. Ganz ohne das Mittragen einer Lesebrille, die du ständig mit der eventuell vorhandenen Fernbrille wechseln müsstest. Es gibt sie als Tageslinsen für den “ich geh ab und an in die Berge Typ” oder aber auch als Monatslinse für den täglich sportlich aktiven Menschen.
Auch Berufsgruppen, die viel überkopf arbeiten, wie etwa Piloten, Handwerker oder Mechaniker, finden hier vielleicht eine Lösung für das Sehen in der Nähe, ohne ständig eine Brille auf- und absetzen zu müssen.

Am besten lässt du dich hier einmal unverbindlich von unseren Linsenanpassern beraten, sie nehmen sich gerne die Zeit für dich.

Oft führt also kein Weg an einer oder zwei zusätzlichen Brillen, angepasst an die jeweiligen Sehsituationen, vorbei. Aber auch dafür haben wir ein optimales Angebot: Kaufst du bei sehen!wutscher eine Brille, erhältst du beim Kauf einer Zweit- oder Drittbrille innerhalb von 3 Monaten ein Brillenglas geschenkt. Somit steht dir für optimales Sehen in allen Entfernungen nichts mehr im Weg.


Am besten gleich einen Termin vereinbaren und sich in deiner sehen!wutscher Filiale von unseren Meisteroptikern beraten lassen.

 Wenn du glücklich und zufrieden mit deiner neuen Gleitsichtbrille unsere Filiale verlässt, sind wir es auch - sehen!wutscher, wir lieben Brillen seit 1966