Gleitsichtbrille

Gleitsichtbrille_600x400

Die Gleitsichtbrille

Viele Menschen ab 45 Jahren kennen es: die Fernbrille reicht nicht mehr, um Dinge in der Nähe zu erkennen. Die Zeitung muss immer weiter weg gehalten werden und die Arme werden immer weiter ausgestreckt. Typische Anzeichen einer Alterssichtigkeit, auch Presbyopie genannt. Alterssichtigkeit ist ein ganz normaler Prozess und somit kein Grund zur Sorge. Mit zunehmendem Alter verliert die Linse an Elastizität. Das Auge kann dadurch Objekte in der Nähe nicht mehr scharf abbilden.

null

Achtung bei der Fassungsauswahl

Bei der Fassungswahl auf die Gläsergröße achten: Zu schmale oder zu kleine Gläser sind für Gleitsichtbrillen nicht gut geeignet.

null

Rasche Eingewöhnung

Die Brille soll von Anfang an täglich und möglichst lange getragen werden. Am besten bei verschiedenen Tätigkeiten.

null

Für spezielle Anforderungen

Für Menschen die viel vor dem Computer sitzen, ist eine Bildschirmbrille oft die bessere Lösung. Sie helfen besonders beim Sehen in Zwischenbereichen, bei denen eine Lesebrille nicht ausreicht.

Scharfe Sicht in allen Distanzen

Die Gleitsichtbrille bietet gleichzeitig eine Korrektion für das Sehen in der Ferne, in der Nähe und in der Zwischendistanz. Die unterschiedlichen Sehbereiche greifen fließend ineinander. Somit kann nicht erkannt werden, dass der Brillenträger eine Gleitsichtbrille hat. Alternativ zur Gleitsichtbrille, besteht auch die Möglichkeit einer Gleitsichtlinse, oder auch Multifokallinse genannt.

Gleitsichtbrille_600x400 (1)
Österreichisches Familienunternehmen

sehen!wutscher ist Tradition seit 1966

Zufriedenheitsgarantie

Wir bieten 30 Tage volles Umtauschrecht oder Geld zurück

Service inklusive

Sehtest, Anpassungen und jedes Service an der Brille kostenlos – ein Leben lang

Große Markenauswahl

Höchste Produktqualität und die neueste Auswahl an Designerbrillen

Immer in Ihrer Nähe

Beste Beratung und Service, online und in ganz Österreich

schließen