Nahrung für deine Augen

Die Augen essen mit: Gesunde Augen mit der richtigen Ernährung

“Karotten sind gut für die Augen.” Diesen Satz haben wir in unserer Kindheit wohl alle nicht nur einmal gehört. Doch wie viel ist hier dran und mit welchen Nahrungsmittel kann ich meine Augen sonst noch unterstützen?

 

Eine ausreichende Vitaminversorgung ist das A&O für gesunde Augen

Eine ausgewogene Ernährung mit täglich zwei Portionen* Obst und drei Portionen* Gemüse hält auch die Augen fit. Vor allem Vitamin A und C schützen und versorgen die Augen. Zusätzlich lässt sich das Risiko an grauem Star zu erkranken durch eine ausreichende Vitamin-C-Versorgung um ein Drittel senken. Nicht nur Orangen, Grapefruit und Mandarinen sind reich an Vitamin C – Brokkoli, Rosenkohl und Grünkohl übertreffen diese sogar. Darüberhinaus ist Vitamin A ein wichtiger Bestandteil des Sehpigments Rhodopsin. Es wird außerdem gebraucht, um die normale Zellstruktur der Hornhaut zu stärken. Durch beispielsweise 100 Gramm Karotten kann der Tagesbedarf an Vitamin A gedeckt werden. Also können wir den Mythos, der uns schon von Kindertagen an erzählt wird, bestätigen. Zu finden ist Vitamin A aber auch in Brokkoli, Grünkohl und Vogerlsalat. All diese Lebensmittel sind natürlich kein Wundermittel für die Augen, unterstützen deren Wohlbefinden aber maßgeblich.

*1 Portion = ca. die Größe der eigenen Faust

 

Nichtraucher tun Gutes für ihre Augen

Dass Rauchen das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöht und die häufigste Ursache für viele Arten von Krebserkrankungen darstellt, ist hinreichend bekannt. Der Verzicht auf Zigaretten mindert zusätzlich auch das Risiko altersabhängiger Netzhauterkrankungen. Zudem altern die Augen von Nichtrauchern langsamer und die Linsen trüben sich nicht, wie es bei Rauchern der Fall ist. Der Lebensstil beeinflusst auch die Augen. Regelmäßige Bewegung und Sport wirken sich unter anderem auch positiv auf die Augen aus.

Tipp gegen müde Augen

Unsere Augen werden durchgängig beansprucht, solange wir wach sind. Kein Wunder, dass auf die Augen auswirkt. Vor allem Menschen, die viel vor dem Computer arbeiten, klagen oft über müde Augen. Der Borretsch, auch Augenzier genannt (erhältlich in der Apotheke), wirkt als Aufguss-Kompresse erholsam gegen müde Augen. Einfach eine Handvoll Borretsch mit heißem Wasser aufgießen, zehn Minuten ziehen lassen, Kompresse (funktioniert auch mit Waschlappen) tränken und lauwarm auf die Augen legen.

 

Tipp gegen Nachtblindheit und Lichtempfindlichkeit

Der blaue Farbstoff Myrtillin in den Heidelbeeren sorgt für die Elastizität der Blutgefäße – besonders im Auge, aber auch im Gehirn. Deswegen wirken sich Heidelbeeren auf Menschen die unter Nachtblindheit und Lichtempfindlichkeit leiden positiv aus. Wenn es im Winter keine frischen Heidelbeeren gibt, kann man auch auf den Heidelbeer-Muttersaft aus dem Reformhaus zurückgreifen.

Weitere spannende Beiträge:

Die besten Tipps, wenn mit Atemmaske die Brille anläuft

Wir haben alle Methoden geprüft, mit denen die Brille nicht mehr anlaufen soll. Was wirklich funktioniert erfährst du hier!
Mehr erfahren...

Opti 2020 – Mit sehen!wutscher in die internationale Brillenwelt eintauchen

Auf der Opti – der internationalen Messe für Optik und Design – stehen Glamour, Style, Trends, Exklusivität, Innovation & Technologie im Fokus.
Mehr erfahren...

Autofahrbrille

Autofahrbrillen bieten Gläser, die genau auf die Anforderungen im Straßenverkehr angepasst sind und garantieren beste Sicht.
Mehr erfahren...
Österreichisches Familienunternehmen

sehen!wutscher ist Tradition seit 1966

Zufriedenheitsgarantie

Wir bieten 6 Wochen volles Rückgaberecht

Service inklusive

Sehtest, Anpassungen und jedes Service an der Brille kostenlos – ein Leben lang

Große Markenauswahl

Höchste Produktqualität und die neueste Auswahl an Designerbrillen

Immer in deiner Nähe

Beste Beratung und Service, online und in ganz Österreich