Hinter der Brille: FR!TZ 1966 - Eine Vision wird wahr

Entstanden aus der Liebe zur Optik: FR!TZ 1966

Mit einem kleinen Optikfachgeschäft in Eisenerz nahm die Erfolgsgeschichte der Familie Wutscher im Jahre 1966 ihren Anfang und wuchs im Laufe der Jahrzehnte weit über die steirische Landesgrenze hinaus. Mittlerweile ist sehen!wutscher in ganz Österreich vertreten und überzeugt mit Präzision und Qualität – damals wie heute. Stets mit der Vision vor Augen, der verlässlichste und kompetenteste Partner in der Augenoptik zu sein. Diese Vision überträgt sich auch auf das Brillenlabel von Fritz Wutscher jun., denn wo FR!TZ 1966 draufsteht, ist sehen!wutscher Qualität drinnen.

Die Familie Wutscher

Mittlerweile sorgt sehen!wutscher bereits in der dritten Generation als österreichisches Familienunternehmen für bestes Sehen und bestes Aussehen. Teil der Geschäftsleitung sind heute neben Fritz Wutscher auch Fritz Wutscher jun. - Enkel des Gründers, der den Vornamen Fritz nun bereits in siebter Generation trägt – und Alexandra Wutscher. Der Name ist also Programm, möchte man meinen, und tatsächlich begleitete Fritz Wutscher jun. schon seit Jahren die Vision zur Kreation einer eigenen Marke.
 Familie Wutscher, in dritter Generation leitet sie mit Bedacht das Unternehmen

Die Vision wird umgesetzt

Gesagt, getan: Überzeugt durch die Verflechtung von Tradition und modernem Zeitgeist und angetrieben von der gemeinsamen Leidenschaft für Funktionalität, Design und Nutzen, entstand FR!TZ 1966. Der kreative Kopf hinter dem Label, Fritz Wutscher jun. - selbst schon seit vielen Jahren im Familienunternehmen tätig - kennt die Branche besser als seine eigene Westentasche. Durch sein Feingefühl, Trends und Strömungen der Branche zu erkennen sowie seine Erfahrung hinsichtlich Qualität und Design prägt er die Kollektion von FR!TZ 1966 mit seiner persönlichen Note. Unter der Federführung von Fritz Wutscher jun. ist auch die feine Handschrift des sehen!wutscher-Teams in jeder einzelnen Brille erkennbar. 
 Fritz Wutscher jun. prägt die Kollektionen mit seiner langjährigen Erfahrung

Außergewöhnliches Design und der Mut neue Wege zu gehen

Alle Modelle der FR!TZ 1966 Kollektion sind exklusiv in allen sehen!wutscher-Filialen in ganz Österreich und online auf wutscher.com erhältlich. Feine Materialien, anatomisches und stilistisches Expertenwissen, aber vor allem die Liebe zur Optikbranche treiben die große Wutscher Familie rund um FR!TZ 1966 an um außergewöhnliche Brillenfassungen mit Wiedererkennungswert auf den Markt zu bringen. Neben einer Handmade-Kollektion umfasst das Sortiment von FR!TZ 1966 auch über eine Titan- und eine 3D-Kollektion, welche ressourcenschonend in Österreich hergestellt wird. 
Seit 2021 finden sich auch, mit höchster Präzession in Italien gefertigte, Sonnenbrillen im Sortiment

Die Brille aus dem Drucker: FR!TZ 1966 3D Print

Eine Besonderheit im Sortiment von FR!TZ 1966 sind die im 3D-Drucker hergestellten Brillenmodelle aus veganem Biopolyamid, die in zwei Größen und in verschiedensten Farben angeboten werden. Bei der Produktion wird zudem großer Wert auf ein hohes Maß an Qualität gelegt, weshalb man einen natürlichen Kunststoff verwendet, der die Umwelt nicht belastet. Das Grunddesign der 3D-Brillen basiert auf der Analyse von hunderten Gesichtern. So fließt in das Design einer 3D-Brille die durchschnittlichen Gesichtsgeometrie der jeweiligen Zielgruppe mit ein und es entsteht eine Symbiose aus Mensch, Handwerk und Technologie. Zudem werden die Brillen in Österreich gefertigt, einerseits um die gewünschten Qualitätsstandards zu halten, andererseits auch um Transportwege klein zu halten und somit der Umwelt etwas gutes zu tun.

Traditionelle Materialien, traditionelles Handwerk: FR!TZ 1966 Handmade

Und weil die Mitglieder der Familie Wutscher das Brillenhandwerk im Blut haben, versteht es sich von selbst, dass diese Tradition bei FR!TZ 1966 im Vordergrund steht. Vom Rohmaterial bis zum Designerstück, Fritz Wutscher jun. schafft mit seiner Kollektion eine Symbiose aus Brillenhandwerk und Mode und bietet sowohl mit der Handmade- als auch mit der FR!TZ 1966 Titanium ein umfassendes Angebot für Brillenträger. 
Hergestellt in Deutschland, bei einem der renomiertesten Brillenhersteller, werden hier in Handarbeit kleine Meisterwerke aus Acetat geschaffen.
hier geht es zur ganzen Kollektion
Traditionelles Handwerk: FR!TZ 1966 Handmade

Zukunft

Seit der Gründung von sehen!wutscher im Jahr 1966 wird das Fachwissen der Optikbranche von Generation zu Generation weitergegeben, weiterentwickelt und fließt vor allem auch in die Kollektion von FR!TZ 1966 ein. Seit jeher setzt das dynamische und traditionsreiche Familienunternehmen auf qualitatives Wachstum, zählt in vielen Filialen einstige Lehrlinge zu bereits langjährigen Mitarbeitern und gibt besonders essentielle Werte wie Freundlichkeit und Herzlichkeit gegenüber der Kunden kontinuierlich an seine Belegschaft weiter. Man darf also voller Zuversicht in die Ferne blicken. Man sieht mit Brillen von sehen!wutscher zwar nicht in die Zukunft, aber man sieht sie klarer ...